Banken und Immobilienmarkt Ratgeber

Finanzierung, Kredite und Hypotheken!

€ 0 zu € 1,500,000,000

Wir fanden 0 Ergebnisse. Ergebnisse anzeigen
Erweiterte Suche

€ 0 zu € 1,500,000,000

wir fanden 0 Ergebnisse
Ihre Suchergebnisse

Finanzierung, Kredite und Hypotheken in der Türkei

Da das islamische Gesetz Zinstransaktionen verbietet, bieten einige türkische Banken Möglichkeiten an, diese Einschränkungen zu umgehen. Sie können die Immobilie durch eine „verzögerte Verkaufsfinanzierung” erwerben, oder sie “mieten um zu besitzen”. Bei einer verzögerten Verkaufsfinanzierung kauft die Bank Ihre gewünschte Immobilie ab und verkauft sie Ihnen sofort wieder. Natürlich zu einem höheren Preis. Nachdem Sie eine sofortige Zahlung von 25% geleistet haben, zahlen Sie die Restsumme in monatlichen Raten zurück. Die zweite Finanzierungsmöglichkeit bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie nicht am Anfang erst einen hohen Anteil anzahlen müssen. Die Bank kauft die Immobilie und vermietet sie an Sie. Sie zahlen die Summe also durch eine monatliche „Miete” ab. Diese Miete enthält Gebühren, durch die Sie stetig höhere Anteile an der Immobilie erwerben, bis Sie Ihnen schließlich gehört. Sie werden mit diesen Maßnahmen aber nur in Berührung kommen, wenn Sie einen Kredit bei einer islamischen Bank beantragen. Säkulare türkische Banken bieten Standardkredite an.

Kredite von Türkischen Banken

Wenn Sie sich für eine Bank entschieden haben, suchen Sie alle relevanten Unterlagen zum Ihrem Immobilienerwerb zusammen und gehen Sie zusammen mit diesen zum Kreditberater der Bank. Dort müssen Sie einen Antrag ausfüllen, um einen Gutachter der Bank Ihre Immobilie schätzen zu lassen. Warten Sie das Gutachten ab, bevor Sie weitere Schritte unternehmen. Nachdem das Gutachten eingegangen ist, bekommen Sie einen Vorvertrag zum Unterschreiben und müssen eine Bearbeitungsgebühr zahlen. Fragen Sie bei der Bank nach welche Unterlagen Sie benötigen und bereiten Sie jegliche Nachweise Ihrer finanziellen Lage vor, unter anderem Steuerbescheide, Bankbescheide und die Gas-, Wasser und Stromrechnungen. Kreditbewilligungen für Ausländer sind in der Türkei durchaus verbreitet. In der Regel erhalten Ausländer andere Immobilienkredite als türkische Staatsbürger. Die Bewilligungsrate ist weiterhin hoch und das Darlehen deckt oft bis zu 65% Prozent der Immobilienkosten.

Der Türkische Immobilienmarkt Grundstücks- und Hausbesitz in der Türkei

In den letzten Jahren haben ausländische Investoren den türkischen Immobilienmarkt regelrecht überflutet. Das hatte eine starke Entwicklung der Infrastruktur zur Folge. Trotz steigender ausländischer Investitionen sind die Grundstückspreise in der Türkei im Vergleich zu anderen europäischen Ländern relativ niedrig. Das macht den Immobilienmarkt sehr attraktiv für neue Investitionen. Die Türkei behandelt ausländische Investoren nach dem Grundsatz der Gegensätzlichkeit. Wenn das jeweilige Herkunftsland des Investors türkischen Staatsbürgern den Erwerb von Immobilien erlaubt, so dürfen auch Sie eine Immobilie in der Türkei erwerben. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern ist die Haltung gegenüber ausländischen Investoren in der Türkei erfrischend einfach. Zwei Faktoren sind für den Preis einer Immobilie entscheidend: Die Lage und die Bauqualität.

 

  1. Die Grundstückslage – Die beliebtesten Ziele für Auswanderer sind Istanbul (das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Türkei), Ankara (bedingt durch seine politische Bedeutung) und der Süden der Türkei (die Touristenregion). Die westliche Küste der Türkei eignet sich am besten für diejenigen, die an der Kultur und Natur des Landes interessiert sind.
  2. Istanbul – Als eine der größten Städte Europas ist Istanbul eine Stadt die niemals schläft. Sie bietet ein ausgeprägtes kulturelles Angebot, eine große Unternehmenskultur und ein spannendes Nachtleben. Es gibt zwar ein großes Immobilienangebot in Istanbul, doch es ist sehr schwer etwas zu einem vernünftigen Preis und in einem guten Zustand zu finden. Manche Bauten befinden sich sogar in einem solch miserablen Zustand, dass man die Vermieter schon fast für ihren Mut bewundern muss ihre Immobilie anzubieten. Zudem sind manche Gegenden so weit vom Stadtzentrum entfernt, dass sie nur für diejenigen geeignet sind die dort wohnen. Andere Gebiete sind wiederum für Ausländer ungeeignet. Istanbul ist eine Stadt der Gegensätze. Das gilt auch für die Immobilienpreise. Manchmal befinden sich Immobilien, die gerade mal 50 Meter voneinander entfernt sind, in vollkommen unterschiedlichen Preiskategorien. Schauen Sie sich daher Ihre Wunschimmobilie genau an und untersuchen Sie ihren Wert und die Lage ganz genau. Das ist zwar in der ganzen Türkei wichtig, doch in Istanbul ganz besonders.
  3. Südliche Mittelmeerküste – Das Immobilienangebot an der südlichen Mittelmeerküste reicht von kleinen Wohnungen und Häusern bis zu luxuriösen Villen. Es gibt auch Wohnparks, die speziell für ausländische Käufer konstruiert wurden. Seien Sie auf Ihrer Suche nach Häusern oder Villen besonders vorsichtig, wenn Sie an sogenannte „Gemeinschaftsimmobilien” (Wohnanlagen mit 40 – 60 Wohnungen die von mehreren Parteien finanziert wurden) geraten. Oft ist die Bauqualität solcher Komplexe mangelhaft. Es kommt auch vor, dass auf dem Grundstück mehr Wohnungen gebaut wurden als zulässig. Doch das Hauptproblem bei solchen Liegenschaften ist, dass sie im Besitz der Genossenschaft bleiben und Sie selbst in der Regel nur zweitrangige Besitzrechte haben ähnlich wie ein Mieter. Andere Regionen: In anderen Gebieten der Türkei können Sie sehr schöne Immobilien zu sehr guten Preisen erwerben. Sie müssen aber dennoch lange suchen, wenn Sie etwas finden möchten, dass Ihren Ansprüchen genügt.
  4. Immobilienpreise in der Türkei – Die Immobilienpreise in der Türkei können sehr stark variieren. Es ist daher unmöglich Preiskategorien festzulegen. In einer Straße kriegen Sie vielleicht eine 180 qm Wohnung für €130.000 während Sie nur eine Straße weiter für den selben Preis noch nicht einmal ein Badezimmer bekommen. Regionen, die von Ausländern bevorzugt werden, sind in der Regel teurer als Gebiete, die von Türken favorisiert werden . Das hat weniger mit der Qualität der einzelnen Gebiete zu tun, sondern viel mehr damit, dass Besitzer Ausländern generell einen höheren Preis berechnen. Schauen Sie sich daher vorher die Gegend besonders gut an und nutzen Sie das Internet, um den Preis Ihrer gewünschten Immobilie mit anderen zu vergleichen.
  5. Mögliche Probleme beim Immobilienerwerb – Wie in den meisten Ländern, gibt es Dinge die Sie beim Immobilienverkauf beachten müssen, um sich vor Betrügern zu schützen und Ihre Suche zu vereinfachen. Unterzeichnen Sie niemals Verträge, die Sie nicht verstehen. Und verlangen Sie eine Kopie vom Ausweis des Verkäufers – Kimlik. Engagieren Sie einen Anwalt für Eigentumsrecht. Es gibt zahlreiche fremdsprachige Anwälte, die Sie beraten können. Das kostet zwar Gebühren, doch letztendlich werden Sie durch ihre Hilfe Geld und Zeit sparen. Eine Liste von Anwälten und Kanzleien, die auf Eigentumsrecht spezialisiert sind, erhalten Sie auf Anfrage direkt von der MINROGROUP. Lassen Sie Ihren Anwalt alle Verträge und Dokumente durchsehen und tätigen Sie niemals Zahlungen ohne dies vorher mit Ihm abzusprechen. Lassen Sie zum Schluss noch die Immobilie von einer neutralen Quelle schätzen, damit Sie eine bessere Verhandlungsbasis mit dem Verkäufer zu haben und nicht mehr für das Objekt zahlen als ein türkischer Bürger.

Wirtschaftliche Lage Quelle OECD

Jährliches durchschnittliches reales BIP-Wachstum (%) Prognose in den OECD-Ländern 2015-2025 (USD bei 2010 PPP)

• Öffentlichen Finanzen

Zusammen mit einem stabilen Wirtschaftswachstum hat sich die Türkei auch bei ihren öffentlichen Finanzen gezügelt; die EU-definierten Staatsanleihen wurden von 72,1 Prozent im Jahr 2002 auf 28,3 Prozent im Jahr 2016 gesenkt. Die Türkei hat seit 2004 die „60-prozentigen Maastricht-Kriterien“ für die Staatsverschuldung erfüllt. Ebenso sank das Haushaltsdefizit in den Jahren 2003-2016 von mehr als 10 Prozent auf weniger als 2 Prozent im Verhältnis zum BIP, was eines der EU-Maastricht-Kriterien für den Haushaltssaldo ist.

Da sich das BIP-Niveau von 236 Mrd. USD im Jahr 2002 auf 857 Mrd. USD im Jahr 2016 erhöhte, stieg das BIP pro Kopf im gleichen Zeitraum von USD 3.581 USD auf 10.807 USD.

• Außenhandel

Die sichtbaren Verbesserungen in der türkischen Wirtschaft haben auch den Außenhandel belebt. Die Exporte erreichten bis Ende 2016, 143 Milliarden USD im Vergleich zu 36 Milliarden USD im Jahr 2002, während die Tourismuseinnahmen, die im Jahr 2002 rund 12,4 Milliarden US-Dollar betrugen, im Jahr 2016 22 Milliarden USD überschritten haben.

Wesentliche Verbesserungen in einem so kurzen Zeitraum haben die Türkei in der Weltwirtschaft als außergewöhnlich aufstrebende Wirtschaft etabliert. Sie nimmt nach den BIP-Zahlen im Jahr 2016 den 17. Platz in der Weltwirtschaft ein und den 6. Platz im Vergleich zu den EU-Ländern.

• Ausländischen Direktinvestitionen

✓ Institutionalisierte Wirtschaft, die in den letzten 14 Jahren von 180 Mrd. USD an ausländischen Direktinvestitionen angeheizt wurde.
✓ 17. Platz unter den größten Volkswirtschaften der Welt und 6. Platz der größten Volkswirtschaften im Vergleich mit den EU-Ländern im Jahr 2016 (BIP, IWF).
✓ Robustes Wirtschaftswachstum mit einem durchschnittlichen jährlichen realen BIP-Wachstum von 5,6 Prozent im Zeitraum 2003-2016.
✓ Das BIP erreichte im Jahr 2016 857 Mrd. USD im Vergleich zu 236 Mrd. USD im Jahr 2002 .
✓ Solide Wirtschaftspolitik mit umsichtiger fiskalischer Disziplin.
✓ Starke Finanzstruktur, die den globalen Finanzkrisen widersteht.

Vergleiche Einträge